Betriebs- und Futtermittel für den biologischen Landbau in der Schweiz

Der Einsatz von Betriebs- und Futtermitteln in Schweizer Biolandwirtschaftsbetrieben ist in der «Bio-Verordnung» und der entsprechenden Verordnung des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements (EVD) geregelt. Die meisten Betriebe in der Schweiz sind zudem Mitglieder von Bio Suisse (Vereinigung Schweizer Biolandbau-Organisationen) und müssen zusätzlich deren Richtlinien und Weisungen einhalten. Die Beurteilung der einzelnen Handelsprodukte erfolgt am Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) im Rahmen der Prüfung zur Aufnahme in die Betriebsmittelliste, bzw. für die Aufnahme in die Liste der zugelassenen Prämixe oder die Auszeichnung mit der Hilfsstoffknospe.