Futtermittel

Futtermittel

Der Einsatz von Futtermitteln im biologischen Landbau unterliegt den Anforderungen der Bioverordnungen des Bundes und für Bio Suisse Betriebe den Richtlinien und Weisungen der Bio Suisse. Diese zwei Regelwerke sind die Basis für die Futtermittelliste von Bio Suisse/Agroscope/FiBL. Die Futtermittelliste bildet die Grundlage für die Herstellung und den Einsatz von Futtermitteln im biologischen Landbau. Mischfutter, welche der Liste entsprechen, dürfen nach Antrag bei der Bio Suisse mit der Hilfsstoffknospe ausgezeichnet werden. Mineralfutter und Ergänzungsfuttermittel werden in der Hilfsstoffliste des FiBL gelistet, sofern sie den Anforderungen der Futtermittelliste entsprechen. 

Futtermittelliste im FiBL-Shop

Betriebsmittelliste im FiBL-Shop  

Für die Aufnahme von Komponenten in die Futtermittelliste Bio Suisse/Agroscope/FiBL gibt es eine Liste mit Kriterien, die erfüllt sein müssen.
Kriterien Futtermittelliste (26 KB)

Hilfsstoffknospefutter

Mischfutter, welche der Futtermittelliste (siehe oben) entsprechen, dürfen nach Antrag bei der Bio Suisse mit der Hilfsstoffknospe ausgezeichnet werden. 

Rezepturen für Hilfsstoffknospefutter werden in digitaler Form und per Post eingereicht, zusammen mit den dazugehörigen Etiketten. Die Berechnungstabelle ist für Rezepturen ausgelegt, die die neuen Fütterungsrichtlinien ab 01.01.2013 erfüllen. 

Berechnungstabelle (28 KB)

Nach oben

Konventionelle, CH- und EU-Bio Futtermittel

Die aktuellen Anforderungen für die Fütterung finden Sie zusammengefasst im Fütterungsmerkblatt 2015. 

Fütterungsmerkblatt 2015 im FiBL-Shop

Zudem informiert die Bio Suisse jährlich, welche Komponenten und zu welchen Anteilen in CH oder EU Bioqualität eingesetzt werden dürfen. Der Brief befindet sich unter „Aktuelles“.

Nach oben